Hier die Unbekannte Rufnummer eintragen

Blog

USA werfen China Wortbruch in Handelsgesprächen vor 

Laut „Washington Post“ seien der US-Regierung Ende vergangener Woche neue Forderungen der Chinesen übermittelt worden und hätten Trump in Wut versetzt. Der reagierte mit der Ankündigung von Sonderzollerhöhungen. Donnerstag soll weiterverhandelt werden.

Arbeitslosenzahl fällt 2018 auf historisches Tief

Arbeitnehmer ausländischer Herkunft haben nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit ganz maßgeblich zum Beschäftigungsaufbau beigetragen. Im Jahresdurchschnitt ging die Arbeitslosenzahl das fünfte Jahr in Folge zurück.

Diese Light-Produkte bringen wirklich etwas für die Gesundheit

Oft sind Light-Produkte in Pastellfarben gehalten, mit Aufschriften wie „30 Prozent weniger Zucker“. Die Stiftung Warentest hat sich die Produkte genauer angesehen. Wann lohnen sie sich wirklich?

Was Strafzölle auf Flugzeuge, Wein und Käse an der Börse anrichten

Außenminister Heiko Maas hat sich im Zollstreit mit den USA für eine harte Linie ausgesprochen, Mike Pompeo signalisierte Gesprächsbereitschaft und Donald Trump gerät unter Druck. Der Börsenstratege Oliver Roth beobachtet die Reaktionen dazu an den Märkte

Der Philips 246E9QDSB ist der beste 24-Zoll-Monitor

Im Vergleichstest aktueller 24-Zoll-Monitore holte sich der Philips 246E9QDSB die Krone. Seine Spezialität ist die besonders gute Darstellung von Farben. Der Bildschirm hat aber auch zwei Schwächen.

Waffenpläne frei im Netz – freie Bahn für den Terror?

Ein amerikanischer Anarchist und Technikfreak stellt im Internet Baupläne für Waffen bereit. Aus dem laufenden Rechtsstreit dazu zogen sich die US-Behörden nun zurück. Die Sorge vor Terror und Amoklauf wächst.

Das große Geschäft mit dem Muttertag

Mehr als 850 Millionen Euro nimmt der Einzelhandel in Deutschland am Muttertag ein, wie eine aktuelle Studie zeigt. Am meisten profitieren die Floristen, aber auch für Parfüm und Schokolade geben die Deutschen viel Geld aus.

Die Suche nach Ersparnis und Rendite

Zinsen auf dem Sparkonto gibt es so gut wie keine mehr. Daher liegt der Gewinn umso mehr im Einkauf. Anleger müssen bei der Geldanlage die Kosten im Auge behalten, weil die Inflation einen Teil ihrer Ersparnisse auffrisst.

H&M bleibt auf Ware im Wert von 3,5 Milliarden Euro sitzen

Das ist „nicht normal für H&M“: Der kriselnde Modekonzern steht vor einem wachsenden Kleiderberg in Milliardenhöhe. Internen Unterlagen zufolge sollen die Schweden auch in Deutschland Kleidung vernichten lassen.

Deutsche Bank macht 3,51 Milliarden Euro Verlust

Der Sanierungskurs von Konzernchef Sewing reißt die Deutsche Bank tiefer in die Verlustzone als gedacht. Am Ende des zweiten Quartals steht ein Minus von 3,15 Milliarden Euro. Angekündigt war ein Verlust von 2,8 Milliarden Euro.

Viele Lebensmittel sind bei Kaufland nicht mehr zu finden

Erst der Streit zwischen Edeka und Nestlé, nun scheint der Preisstreit auch zwischen Kaufland und dem Konsumgüterhersteller Unilever zu eskalieren. Für die Kunden bedeutet das: Leere Regale bei vielen Produkten.

Fed steuert auf zweite Zinssenkung in diesem Jahr zu

Die US-Notenbank pumpt erstmals seit der Finanzkrise wieder Milliarden in den Geldmarkt. Nun gibt es ein Liquiditätsproblem bei den Banken. Welche Auswirkungen das auf die Zinspolitik der Fed haben kann, erklärt Ulrich W. Hanke.

Der Sommer der Exoten

Die steigenden Temperaturen stellen die Bauern hierzulande nicht nur vor Herausforderungen, sie eröffnen auch ungeahnte Möglichkeiten im Anbau: Auf den Feldern gedeihen Melonen, Artischocken und Süßkartoffeln.

Airbus gibt Prestigeflieger A380 auf

Im Februar hat Airbus entschieden, die Produktion für den A380 wegen geringer Nachfrage einzustellen. 2021 soll die letzte Auslieferung des bisher größten und schwersten Flugzeugs der Welt erfolgen.

Deutsche Umwelthilfe will Böllerverbot einklagen

Die Deutsche Umwelthilfe will für ein Böllerverbot in deutschen Großstädten bis vor Gericht ziehen. Lieber wäre der Umwelthilfe allerdings eine außergerichtliche Einigung mit den Kommunen.

BMWs Schaufenster in die autonome Zukunft

Mit dem Konzeptauto Vision iNext will BMW zeigen, wie man sich das Fahren im autonomen Zeitalter vorstellt. Vor allem der Innenraum wird sich verändern. Ein Lenkrad gibt es weiterhin, aber ein elementares Bauteil verschwindet zeitweise.

welt.de
 
Diese Seite verwendet Cookies, so dass unser Service besser arbeiten.