Hier die Unbekannte Rufnummer eintragen

Blog

Pressemitteilungen zum Thema Handy-Markt

SPD-Pläne gehen laut Wirtschaftsweisen „zu Lasten der Schwächsten“

Den Vorstoß der SPD, wonach Hartz IV zu einem Bürgergeld werden sollte, lehnen zwei der Wirtschaftsweisen entschieden ab. Denn dem Prinzip des „Förderns und Forderns“ abzuschwören, würde zu Lasten der Schwächsten gehen.

Was genau steckt hinter dem Verfall der chinesischen Währung?

Ab 6. Juli sollen Strafzölle auf chinesische Waren in Kraft treten. Die chinesische Währung verliert seit Wochen an Wert. Wird es der Notenbank gelingen, den Verfall zu stoppen? Und wollen sie das überhaupt, Stefan Riße?

Deutsche Bahn sucht neue Stimme für Lautsprecher-Durchsagen

Die Deutsche Bahn will ihre automatischen Lautsprecherdurchsagen auf den Bahnhöfen durch eine neue Software verbessern. Dafür sucht sie einen neuen Sprecher, der in einem eigens dafür angemieteten Kinosaal gecastet wird.

Dieses selbstfahrende Auto ist auf alles vorbereitet

Die russisch-niederländische Firma Yandex stellt die Technik für selbstfahrende Autos her. Unter schwierigen Bedingungen in Russland wird das autonome Fahren getestet und überzeugt. Dennoch gibt es Probleme.

Amazon überholt Microsoft und ist nun das wertvollste Unternehmen

An der Spitze der US-Börse hat sich ein Wechsel vollzogen. Nach einem Aktien-Plus überholte Amazon Microsoft und ist nun das wertvollste amerikanische Unternehmen – eine Premiere für den Online-Versandhändler.

Das beliebteste Produkt der Deutschen ist die Retoure

Jeder achte Online-Kauf in Deutschland wird einer Bitkom-Studie zufolge inzwischen wieder rückabgewickelt. Das stellt Internethändler vor große Herausforderungen. Vor allem mit jungen Frauen haben sie ein Problem.

China setzt Yuan als Waffe im Handelskrieg ein

Immer aggressiver droht US-Präsident Donald Trump China mit höheren Strafzöllen. Denn seit April hat die Volksrepublik ihre Währung stark abgewertet und kämpft damit gegen die US-Auflagen an. Das macht jetzt die Märkte nervös.

Porsche will virtuelle Autorennen auf die Frontscheibe bringen

Es wird einer der Trends der kommenden Jahre: Das Einblenden virtueller Zusatzinformationen auf der Windschutzscheibe von Autos. Porsche investiert nun in ein Schweizer Start-up, das so sogar virtuelle Autorennen möglich machen will.

Besonders der Mittelstand spüren den Fachkräftemangel

Die Suche nach Fachkräften in Deutschland gestaltet sich immer schwieriger. Vor allem der Mittelstand bekommt das zu spüren. Zu diesem Ergebnis kommt die staatlichen Förderbank KfW. Eine Branche ist besonders stark betroffen.

Trumps Vorladung der deutschen Autobosse provoziert die EU

Die Chefs von VW, Daimler und BMW reisen nach Washington um Zölle auf Autos zu verhindern. Damit schützen sie nicht nur sich selbst, sondern tun Trump einen großen Gefallen. In Brüssel ist man allerdings aus einem anderen Grund verärgert.

„Teile der aktuellen Debatte um das Automobil sind populistisch“

Porsche-Chef Blume kritisiert die Art und Weise, wie über die Autoindustrie diskutiert wird. „Am Ende geht es um rund ein Siebtel aller Arbeitsplätze“, sagt er. Auch zu einem Tempolimit hat er eine klare Meinung.

Trumps Liebling – von „America First“ zum Unterstützer der Armen

David Malpass ist der neue Chef der Weltbank. Er hat den Posten Trump zu verdanken und galt lange als dessen Vertrauter. Der amerikanische Präsident hat ihn gegen erhebliche Widerstände an die Spitze gebracht.

Das sind die dreistesten Mogelpackungen für 2018

Viele Lebensmittelhersteller verkaufen mit Mogelpackungen weniger Inhalt zum gleichen Preis. Die Verbraucherzentrale hat die dreistesten Tricksereien für 2018 gekürt.

Flüchtlinge auf dem Arbeitsmarkt besser integriert als erwartet

Mehr Flüchtlinge als erwartet gehen in Deutschland einer sozialversicherungspflichtigen Arbeit nach. Die Bundesagentur für Arbeit zeigte sich zufrieden über die aktuellen Zahlen.

Die wichtigsten Antworten in der Dieselkrise

Mit jeder Entscheidung der Bundesregierung zur Lösung der Dieselkrise steigt die Verwirrung. Kann der Bund Fahrverbote aufhalten? Wird es in deutschen Städten einheitliche Regeln geben? WELT beantwortet die 14 wichtigsten Fragen.

Nicht Google hat seine Marktstellung missbraucht, sondern die EU

In Abwesenheit staatlichen Zwangs hat das Wort „marktbeherrschend“ keine Gültigkeit, und die Beschwerden von Googles potenziellen Wettbewerbern haben keine Legitimität. Kunden könnten andere Dienste nutzen, sie wollen es aber nicht.

welt.de
 
Diese Seite verwendet Cookies, so dass unser Service besser arbeiten.